Gebärmutterhalsabstrich zur Bestimmung des Stamms des Human Papilloma Virus (HPV). Eine Infektion mit HPV ist Auslöser für ca. 6.200 jährliche Fälle von Gebärmutterkrebs. Durch die derzeitige Form der Krebsvorsorge kann diese Infektion nicht nachgewiesen werden. Die Übertragung des Virus erfolgt beim Geschlechtsverkehr. Rund 80 % aller Frauen infizieren sich damit im Laufe des Lebens. Diese Infektion kann Krebs auslösen, wenn es dem Immunsystem des Körpers nicht gelingt, das Virus zu bekämpfen. Folgende Faktoren wirken dabei begünstigend:

Die Gebühren betragen 33,57 €, die Rechnung erfolgt direkt über das Labor und wird zugeschickt.